Aquarium

Richtige Fisch Fütterung

Bestimmt bereitet auch Ihnen die Fütterung Ihrer Fische viel Freude. Während der täglichen Fütterung ist das Gewusel in Ihrem Aquarium, wenn die Fische dem Futter hinterher jagen, schließlich am größten. Was und wie viel Futter Sie Ihren Schützlingen füttern, müssen Sie auf die Anzahl und auf die Bedürfnisse der von Ihnen gepflegten Fischarten abstimmen.

Fütterung mit Trockenfutter

Trockenfutter können Sie als Sticks, Pellets, Granulat, Tabletten und Flocken kaufen. Es eignet sich als Grundnahrung für die meisten Zierfischarten. Da zu große Mengen Trockenfutter und insbesondere Granulat das Wasser in Ihrem Aquarium trüben können, sollten Sie Trockenfutter 2 bis 3 Mal täglich in geringen Mengen verfüttern. Falls Sie nicht so viel Zeit haben sollten, Ihre Fische mehrmals täglich füttern zu können, ist ein Aquarium Futterautomat eine praktische Alternative.

Abwechslungsreich füttern

Obwohl Trockenfutter alle wichtigen Inhaltsstoffe zur Ernährung von Fischen enthält, sollten Sie die Fütterung nicht ausschließlich dem Futterautomaten überlassen. Stellen Sie beispielsweise nur 1 Fütterung pro Tag ein und ergänzen Sie diese durch Gaben von Frostfutter, gekochten Gemüsesorten und Lebendfutter. Lebendfutter wird so gut wie kein Aquarienfisch verschmähen. Durch genaues Beobachten Ihrer Schützlinge finden Sie schnell heraus, welches Futter favorisiert wird.

Fischfütterung während Ihrer Abwesenheit

Falls Sie beruflich viel unterwegs sind oder während des Urlaubs übernimmt der JBL Futterautomat zuverlässig die Fütterung Ihrer Zierfische. Sie können zwischen 1 bis 4 täglichen Futtergaben einstellen. Darüber hinaus können Sie festlegen, welche Futtermenge der Automat pro Fütterung Aquarium entlassen soll. Der Futterautomat kann von Ihnen mit allen gängigen Futtergranulaten bis zu einem Durchmesser mit 3 mm befüllt werden. Mit einem Futterautomat müssen Ihre Fische auch dann nicht hungern, wenn Sie im stressigen Alltag einmal eine Fütterung vergessen. Der Futterautomat kann wahlweise an einer Aquarienscheibe, der Aquarienabdeckung oder über einer Futteröffnung wahlweise mit Halterklammern oder Saugern befestigt werden. Das Display gibt Ihnen Auskunft über den Batteriezustand.

Zahnbürste

Zwei Schallzahnbürsten von Philips im Vergleich

Vor dem Kauf Schallzahnbürsten Test gut durchlesen

Wer beim Putzen seiner Zähne nicht nur auf Qualität der Zahnpasta, sondern auch der Zahnbürste legt und sich künftig für eine Schallzahnbürste entscheiden möchte, weil er darüber schon viel Positives gehört hat, der sollte sich den aktuellen Schallzahnbürste Test einmal vornehmen. In diesem werden klare Aussagen darüber gemacht, welche Schallzahnbürste den Testern bei den verschiedenen Kriterien am häufigsten positiv aufgefallen ist.

Verschiedene Vergleichsfaktoren beachten!

Die Unterschiede sind zwar fein, können aufs Putzergebnis oder auch auf die individuellen Ansprüche einen sehr großen Effekt haben. Da die Schallzahnbürste inzwischen aber zu den häufigst getesteten Produkten gehört, die Konkurrenz aber groß ist, sollte auf einige Dinge geachtet werden, damit das gewählte Gerät auch wirklich den individuellen Bedürfnissen entspricht. Und selbst ein einziger Anbieter wie Philips hat gleich mehrere Schallzahnbürsten am Start, die untereinander konkurrieren. Die Unterschiede und Vergleichsfaktoren bei den Schallzahnbürsten liegen in der verschiedenen Anzahl der Putzprogramme, mit denen diese Zahnbürsten ausgestattet sind. Während einige Modelle über mehrere Putzprogramm oder sogar noch mehr verfügen, hat die Sonicare Easy Clean von Philips nur ein Programm, das aber lernt. Denn das patentierte Easy-Start Programm erhöht während der ersten 14 Anwendungen schonend die Putzintensität. Mit unter 100 Euro ist diese Schallzahnbürste zudem für jeden erschwinglich.

Teure Produkte im Vergleich

Der gleiche Hersteller – Philips – hat auch ein noch etwas teureres Produkt im Angebot, die Sonicare Diamond Clean. Schnell wird man, wenn man die Sonicare Easy Clean im Vergleich zur Sonicare Diamond Clean von Philips betrachtet auf die kleinen feinen Unterschiede aufmerksam. Diese bestehen in einer höherwertigen und umfangreicheren Ausstattung. Dieses Luxus-Modell von Philips hat nämlich gleich fünf Putzprogramme und einen USB-Anschluss. Zudem ist dieses Modell doppelt so teuer wie das Modell mit dem lernfähigen Easy-Start Programm. Beim Vergleich sollte man zudem auch die Kosten für die Ersatzbürsten im Blick haben.

Kinderzimmer

Worauf muss man achten beim Babyzimmer

Wenn sich Nachwuchs angekündigt, beginnt eine spannende Zeit für die werdenden Eltern. Dann geht es nämlich um die Anschaffung von Kleider, aber auch um die Einrichtung von einem Babyzimmer. Doch gerade bei einem Babyzimmer muss man so einiges beachten, wie man im nachfolgenden Ratgeber erfahren kann.

Auf die Lage kommt es an

Mit dem Nachwuchs stellt sich natürlich die Frage, wo richtet man das Babyzimmer ein? Grundsätzlich sollte man hierbei mehrere Aspekte beachten. Zum einen sollte das zukünftige Babyzimmer möglichst ruhig sein, denn das Baby braucht seine Ruhe, auch tagsüber. Natürlich sollte man hierbei aber eines berücksichtigen, es sollte nicht zu weit vom Elternschlafzimmer sein. Kleiner Tipp: Sollte man renovieren müssen, so sollte man dieses möglichst frühzeitig tun, gerade wenn man auch etwas lackieren möchte. Den gerade frische Ausdünstungen von einem Lack, sind für das Baby nicht gut.

Was für Möbel werden benötigt

Ist ein passendes Zimmer gefunden, geht es an die Ausstattung. Hier kann man zwischen Einzelmöbel, aber auch Angebote von einem Babyzimmer komplett auswählen. Gerade in der Anfangszeit benötigt man nicht viele Möbel für das Babyzimmer. Hier reicht ein Babybett, eine Wickelkommode, ein Schrank vollkommen aus. Damit man sich mit dem Baby auch mal hinsetzen kann, sollte man noch einen bequemen Stuhl, zum Beispiel einen Schaukelstuhl berücksichtigen. Bei der Auswahl der Wickelkommode sollte man darauf achten, dass dieser in der Höhe eingestellt werden kann. Auch sollte man die WIckelauflage entfernen können. Gerade hinsichtlich der Hygiene ist dies ein wichtiger Aspekt. Beim Bett gibt es zahlreiche Möglichkeiten, neben dem klassischen Babybettchen, gibt es auch das sogenannte mitwachsende Kinderbett. Gerade letzteres hat den Vorteil, man kann dieses Kinderbett je nach Wachstum vom Kind bis zum vierten Lebensjahr verwenden. Unabhängig davon für welches Babybett man sich entscheidet, man sollte bei der Auswahl auf eine rundherum Abdeckung achten. Bei der Ausstattung vom Babybett, so benötigt man gerade in der Anfangszeit keine Decken oder dergleichen. Hier sollte man aus Gründen der Sicherheit auf einen Schlafsack zurückgreifen. Bei einer Decke besteht immer die Gefahr, das sich dass Baby diese über den Kopf zieht.

Hunde

Arten von Hundeklappen

Freiheit für Ihren Hund

Hunde lieben es im Freien zu sein, häufig zu einer Zeit von Sie anderweitig beschäftigt sind oder wenig Lust dazu verspüren nach draußen zu gehen. Wenn Sie ein Haus mit einem Garten besitzen bietet sich eine Hundeklappe an, um das das Problem zu lösen. Der Hund kann nach draußen, wann immer er möchte, ohne das Sie notwendigerweise auch nach draußen müssen.

Wie funktioniert das?

Normalerweise besteht eine Hundeklappe, genau wie Katzenklappen, aus einem stabilen Rahmen und einer oder zwei Klappen. Die Hundeklappe kann in Türen, Garagentoren oder auch Steinwänden eingebaut werden. Der Hund öffnet die Hundeklappe selber und nachdem er durchgegangen ist schließt sie sich selbsttätig wieder. Die Hundeklappe kann außerdem durch ein Sicherungsmechanismus verschlossen werden.

Die richtig Wahl ist entscheidend

Es gibt eine große Auswahl an Hundeklappen in unterschiedlichsten Preisklassen. Bevor Sie sich für eine entscheiden, ist es wichtig genau festzustellen, welche Funktionen die Hundeklappe haben soll und welche Kriterien erfüllt sein müssen. Neben der eigentlichen Funktion, nämlich es dem Hund zu ermöglichen raus- und reinzugehen, spielen die Größe des Hundes, Sicherheitsaspekte, klimatische Bedingungen und die Isolierung nach draußen eine Rolle.

Die Hundeklappe sollte nicht zu groß sein, sondern nur groß genug, das der Hund ohne Anstrengung hindurch kommt. Sicherungssystem sollen vor Einbruch schützen und auch verhindern, das andere Tiere ins Haus gelangen. Durch einen implantiertem Microchip ist es sogar möglich, dass bei einigen programmierbaren Hundeklappen, nur Ihre Tiere durch die Klappe gehen können.

Da eine Hundeklappe immer auch eine Öffnung nach draußen ist, sollte die Hundeklappe dicht abschließen. Ein schlecht schließende Klappe führt sonst zwangsläufig zu einer höheren Energierechnung, insbesondere in kalten und windigen Gegenden.

Fazit

Für ein Haus mit Garten ist eine Hundeklappe eine gute Lösung um Ihrem Hund jederzeit Auslauf zu ermöglichen. Wichtig ist vor dem Kauf festzustellen welche Funktionen für Sie notwendig sind und welche Kosten für Beschaffung und Einbau auf Sie zukommen.

Baby

Zwei Dinge, die Sie beim kauf einer Babytrage unbedingt beachten müssen

Eine Babytrage ist sicherlich die beste Art und Weise, sein Neugeborenes immer bei sich zu haben. Zudem ist sie optimal auf die Bedürfnisse sowohl der Eltern, wichtiger aber noch, die des Kindes angepasst. Aber wie bei jedem anderen Produkt auch, gleicht auch bei diesem Produkt nicht ein Ei dem anderen. Auf einige Dinge sollten Sie unbedingt achten, bevor Sie sich für eine Babytrage entscheiden.

Immer, immer vorne tragen

Das allerwichtigste zuerst: Sie sollten vor dem Kauf einer Babytrage wissen, dass das Neugeborene gewisse Bedürfnisse hat, die eine Babytrage erfüllen MUSS, da sie ansonsten eher einen schädlichen denn einen günstigen Einfluss auf die Entwicklung ihres Kindes hat. Manche Eltern wissen es vielleicht nicht besser, sollten aber verstehen, dass das Baby immer vorne, also auf der Brust und dem Bauch des Elternteils zu tragen ist. Auf gar keinen Fall gehört es auf den Rücken! Dort haben Sie es nicht im Blick. Ein neugeborenes oder einige Monate altes Kind ist aber ein äußerst sensibles Wesen, welches Sie niemals aus den Augen lassen dürfen, schon gar nicht, wenn Sie mit ihm unterwegs sind.

Das Gesicht des Babys gehört auf die Brust des Trägers

Wahrscheinlich haben Sie bereits in der Schwangerschaft schon einige Ratgeber für Neu-Eltern gelesen, aber trotzdem sollte man hier noch einmal darauf hinweisen: Ein gerade neugeborenes Kind kann noch nicht gut sehen. Es sieht allenfalls verschwommene Umrisse. Eltern, die also meinen, dass es doch für das Kind bestimmt interessant wäre, wenn es mit dem Gesicht nach vorne getragen wird, irren sich leider gewaltig. Das stresst das Kind nur unnötig und es hat auch nichts davon. Ein Baby will nichts anderes als den Elternteil zu spüren, den Herzschlag zu fühlen und den vertrauten Geruch zu riechen. Und das geht am besten, wenn das Kind mit dem Gesicht zum Elternteil gewandt auf dem Brustkorb liegt.